Aktuelle Ausgabe

2018 (40) Heft 2
Focus: Governing Immigration
  • Margit Osterloh and Bruno S. Frey: Cooperatives Instead of Migration Partnerships
  • Paul Collier: Two Ethical Hurdles Facing the Osterloh-Frey Proposal
  • Michael Blake: Money, Refuge, and Justice
  • Désirée Lim: Migration, Entry Fees, and Stakeholdership
  • Jörg Althammer and Maximilian Sommer: Can an Entrance Fee Solve the Migration Problem? Probably Not
  • Fritz Söllner: Towards a Rational Migration Policy
  • Herbert Brücker: A Utilitarian Approach for the Governance of Humanitarian Migration
  • Hartmut Kliemt: Universal Rights Localized or Local Rights Universalized?
  • Margit Osterloh and Bruno S. Frey: A Pragmatic Approach to Migration
  • Victòria Alsina and José Luis Martí: The Birth of the CrowdLaw Movement: Tech-Based Citizen Participation, Legitimacy and the Quality of Lawmaking
  • Beth Simone Noveck: Crowdlaw: Collective Intelligence and Lawmaking
  • Mathias Risse: Why We Should Talk about German ‘Orientierungskultur’ rather than ‘Leitkultur’
  • Marco Grasso: Just Instruments for Adaptation Finance
  • Justin P. Holt: Moral Objectivity and Property: The Justice of Liberal Socialism

Mehr →

Open Access


Margit Osterloh and Bruno S. Frey
Cooperatives Instead of Migration Partnerships
Erscheinungsjahr: 2018
Jahrgang: 40
Nummer: 2
Seite: 201-225
Victòria Alsina and José Luis Martí
The Birth of the CrowdLaw Movement: Tech-Based Citizen Participation, Legitimacy and the Quality of Lawmaking
Erscheinungsjahr: 2018
Jahrgang: 40
Nummer: 2
Seite: 337-358
Beth Simone Noveck
Crowdlaw: Collective Intelligence and Lawmaking
Erscheinungsjahr: 2018
Jahrgang: 40
Nummer: 2
Seite: 359-380

Über Analyse & Kritik

ANALYSE & KRITIK erörtert Grundfragen empirischer und normativer Theorien der Gesellschaft.
ANALYSE & KRITIK wendet sich an Sozialwissenschaftler und Sozialphilosophen, die Engagement für politische und moralische Aufklärung mit argumentativer Präzision und begrifflicher Klarheit verbinden.
ANALYSE & KRITIK entwickelt sozialwissenschaftliche Theorien in Auseinandersetzung mit der analytischen Philosophie und Wissenschaftstheorie.
ANALYSE & KRITIK fördert den Dialog zwischen angelsächsischer und kontinentaleuropäischer Sozialtheorie.
ANALYSE & KRITIK veröffentlicht Beiträge in deutscher und englischer Sprache.

Herausgeber

Redaktionsassistent

Redaktion

  • Universität Düsseldorf
    Sozialwissenschaftliches Institut
    Universitätsstr. 1
    D-40225 Düsseldorf