Analyse & Kritik

Journal of Philosophy and Social Theory

Suchergebnisse

"Jean-Claude Wolf"

Titel: Singer über Rechte, Recht auf Leben und Euthanasie
Autor: Jean-Claude Wolf
Seite: 219-225

Abstract: Rights are not redundant elements of a plausible utilitarian theory and the right to life is an inseparable companion of the rights to nourishment and to medical care. The deeper reason for this thesis is the interdependence of values corning vitality. In this perspective it is inconsistent to say that the newborn is unable to have a right to life, but has a right to be fed. The hidden premise of Singer's rebuttal of involuntary euthanasia is a theory of rights as vetoes against imposed benefits. Without openly subscribing to such a theory there is no answer to ,logical slippery slope, arguments and no protection against dangerous ,quality of life, considerations as a basis of decisions over life and death.

Zur Ausgabe →


Euthanasie heute - Thema oder Tabu?
1990 (12) Heft 2

Editorial
Der australische Philosoph Peter Singer soll mit Gewalt zum Schweigen gebracht werden. Er hat mit der Euthanasie ein moralisches Problem zum Thema der öffentlichen Erörterung gemacht, das nach Meinung seiner deutschen Gegner ein Tabu bleiben muß. Die Botschaft, die von diesen Gegnern Singers ausgeht - unter ihnen eine Reihe von Philosophieprofessoren -, besteht nicht darin, daß Singer Auffassungen vertritt, die in der Sache hart kritisiert werden müssen, sondern die Botschaft lautet: Man so...

Zur Ausgabe →

Institut für Sozialwissenschaften
Universität Düsseldorf
Universitätsstr. 1
D-40225 Düsseldorf
Homepage