Analyse & Kritik

Journal of Philosophy and Social Theory

Suchergebnisse

"Paula Casal"

Titel: Rights, Equality and Procreation
Autor: Paula Casal / Andrew Williams
Seite: 93-116

Abstract: Individual decisions about how to exercise the legal right to procreative liberty may generate either positive or negative externalities. From within a resource egalitarian perspective, such as that of Ronald Dworkin, it can be argued that procreative justice is asymmetric in the following respect. Justice need not require that parents be subsidised if they produce a public good, yet its ideal achievement may require their activities be taxed if they threaten to produce a public bad.

Zur Ausgabe →


Rechte / Rights
1995 (17) Heft 1

Editorial
Kaum eine andere soziale Tatsache ist prägender für das Leben der Menschen in den heutigen Demokratien und Verfassungsstaaten als die Existenz verbürgter Rechte. Der Kern dieser Rechte besteht in der Garantie grundlegender individueller Freiheiten. Sie gewähren einen persönlichen Autonomiebereich, der vor Eingriffen und Ansprüchen anderer Individuen und der Gemeinschaft prinzipiell geschützt ist. Für viele Menschen in der westlichen Welt sind individuelle Rechte zu selbstverständlichen ...

Zur Ausgabe →

Institut für Sozialwissenschaften
Universität Düsseldorf
Universitätsstr. 1
D-40225 Düsseldorf
Homepage